· 

Kennenlernen ist wichtig!


Wer meine Seite genau durchliest, entdeckt schon in meinen Informationen den Hinweis, dass ich keine Aufträge von Hochzeitspaaren annehme, die micht nicht zuvor im echten Leben getroffen haben.

 

Dazu möchte ich heute genauer eingehen und das hören auch alle interessierten Paare, die an mein Kennenlerngespräch kommen.

© Foto by Janine Verdura Photography
Hochzeitsfotograf Chris Marogg

Auch ich bekomme konkrete Buchungen von Paaren, die mich unbeschnuppert für den schönsten Tag ihres Lebes engagieren wollen. Ich persönlich finde das purer Wahnsinn ;-) Klar, ich könnte es als grosses Kompliment für meine gezeigten Bilder auffassen. Aber ich will und kann keine Hochzeitsaufträge annehmen, wenn mich das Paar nicht zumindest für ein Kennenlerngespräch getroffen hat.

 

Wieso ich das so mache? Ich könnte ja ohne viel Aufwand den Vertrag versenden und die Kohle einstecken?

 

Der schönste Tag im Leben eines Paares? Voller Vorfreude, Glück und Emotionen? Und natürlich auch ein teurer Tag mit den Kleidern, Dekorationen, Apéro, Abendessen etc. Und das will man von jemandem fotografieren lassen, den man kein bisschen kennt?

 

Im schlimmsten Fall merkt das Brautpaar am Hochzeitstag, dass der Typ, der da als Fotograf auftaucht dem Brautpaar absolut nicht zusagt, ja vielleicht sogar völlig unsympathisch ist. Na das gibt dann aber mal tolle Fotos.

 

Denkt daran, der Hochzeitsfotograf (oder Fotoografin...was ich jetzt aber nicht jedes Mal noch in beiden Formen schreibe) ist mitunter die Person, die an diesem Tag am längsten und nächsten mit euch zusammen ist. Da muss eine Sympathie vorhanden sein, ansonsten kann das euch ganz schnell den Tag verderben.

© Foto by Janine Verdura Photography
Hochzeitsfotograf Chris Marogg

Darum ist mir das Kennenlerngespräch so wichtig, weil mir eure Hochzeit wichtig ist. Egal, ob ihr mich dann bucht oder nicht. Wenn mich ein Paar als unangenehm, unsympathisch oder sonst irgendwie doof empfindet, soll es mich nicht buchen, denn sie sollen sich in Gegenwart ihres Hochzeitsfotografen wohl fühlen. Nur so sind Fotos voller Emotionen und spürbarem Glück möglich.

 

Natürlich bekommen die Paare dann auch gleich jede Menge Tipps und Inspirationen mit auf den Weg bei diesem Gespräch. Die dürfen auch alle Paare behalten, ob ich deren Hochzeitstag nun begleiten darf oder auch nicht ;-)

 

Wenn auch du mich gerne treffen möchtest, kannst du mich in meinem Kontaktformular gerne anschreiben und wir lernen uns schon bald unverbindlich kennen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0