La Dolce Vita Workshop

Anfangs Mai 2017 besuchte ich eine Weiterbildung für Hochzeitsfotografen, den "La Dolce Vita Workshop" in der Toskana. Dieser wurde geplant und durchgeführt von Forma Photography und Marie & Michael Photography, zwei sympathischen Hochzeitsfotografie-Pärchen aus Österreich.

 

Die Hochzeitsfotografie ist ja für mich ein neues Gebiet. Auch wenn ich schon viele Jahre Erfahrung in der Fotografie und Umgang mit Privatkunden habe, die noch nie vor der Kamera gestanden sind, wollte ich mich in diesem anspruchs- und verantwortungsvollen Bereich weiterbilden.

Unsere Workshopleiter Marie, Manuela, Martin und Michael ... ab jetzt nur noch die M's genannt ... stellten mit dem "La Dolce Vita Workshop" etwas wirklich Wundervolles auf die Beine. Man spürte, dass sie mit Leib und Seele dabei sind. Dafür, dass der Workshop erst zum zweiten Mal stattfand, funktionierte alles wie am Schnürchen.

 

Als Location hatten wir das Borgo di Colleoli, ein wunderschönes Landgut, in welchem wir auch übernachtet haben. Das Borgo di Colleoli liegt wunderschön in den Wäldern zwischen Florenz und Pisa.

 

Am Montag startete der Workshop mit viel Theorie. Was nach trockenem Schulbankdrücken klingt, war aber nicht so. Keine Tische und harten Holzstühle sondern gemütliche Sessel und Sofas im Musikzimmer vom Borgo. Die Theorie wurde auf das Wesentliche reduziert und abwechslungsreich von den vier M's vorgetragen. Grad für mich als Hochzeitsneuling kam da sehr viel Input. Diesen versuche ich seit meiner Rückkehr täglich umzusetzen bzw. die Umsetzung zu planen.

Der Dienstag startete wieder mit Theorie im gemütlichen Musikzimmer. Da der Abend zuvor bis knapp Mitternacht ging, unterstützte mich das bequeme Sofa nicht wirklich in meinem Kampf gegen die Müdigkeit. Aber die interessanten Vorträge und Gespräche dafür umso mehr.

 

Nach einer kurzen Mittagspause kam der Teil, auf den sich vermutlich alle am meisten gefreut haben. Zwei hübsche Paare und das Borgo di Colleoli in der traumhaften Landschaft der Toskana nur für uns alleine. Das lies wohl alle Fotografenherzen höher schlagen.

 

Die M's haben hier echt keine Mühen gescheut und die styled Shoots waren bis in die kleinsten Details arrangiert. Hochzeitsdienstleister aus den verschiedensten Bereichen konnten von den M's an Bord geholt werden. Sogar eine Boho Hochzeit wurde arrangiert. Da musste ich mal kurz ausflippen, da ich diesen Style einfach nur liebe.

 

Der Mittwoch startete am frühen Morgen mit Engagement Shootings unserer Pärchen. Diese waren immer noch voller Elan dabei, wofür sie meinen grössten Respekt haben. Ich stelle mir das ja nicht so toll vor, zwei Tage lang vor so vielen Fotografen zu stehen. Doch die Vier hatten ihren Spass und wir tolle Fotos. Nochmals herzlichen Dank an euch, ihr wart echt fantastisch.

 

Gegen Mittag hin kam dann auch bald die Zeit des grossen Abschieds. Es war eine tolle Truppe, wir hatten viel Spass, viele gute und motivierende Gespräche und so wirklich nach Hause gehen wollte glaube ich niemand. Als ein M bei der Abschiedsrede sogar weinen musste, wurde es richtig emotional. Nach vielen Umarmungen hiess es dann, wieder zurück in die Schweiz zu reisen. Zum Glück wartete da meine Freundin auf mich, sonst wäre mir die Heimreise noch viel schwerer gefallen. Aber zum Glück gibt es ja heutzutage Facebook, Whatsapp, Instagram und Co. wo man mit all den lieben Leuten weiterhin in Kontakt bleiben kann.

 

Das ist wohl auch der grösste und wichtigste Input, den ich für mich mitgenommen habe. Das Netzwerk. Es gibt wohl nichts Wichtigeres. Ich war auch erstaunt über die Offenheit, auch von den Teilnehmern. Praktisch alle legten ihre Karten auf den Tisch, es wurde untereinander viel geredet und gefachsimpelt. Unter Fotografen nicht selbstverständlich, ist doch diese Gattung leider oft von Neid und Missgunst geprägt. Davon war hier nichts zu spüren.

 

Für Interessierte, den "La Dolce Vita Workshop" kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen, für mich hat er sich mehr als gelohnt!

 

Nochmals meinen herzlichen Dank an Marie, Manuela, Martin & Michael für diese wundervollen Tage. Natürlich auch ein grosses Dankeschön an alle Hochzeitsdienstleister und die Teilnehmer für die vielen wertvollen Gespräche.

 

Chris

© Martin Allinger - Forma Photography
© Martin Allinger - Forma Photography

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Patrick (Donnerstag, 25 Mai 2017 01:26)

    Toller Blogbeitrag Chris! Schön geschrieben. Und alles garniert mir tollen Bildern. Alles ist sehr stimmig aufgebaut und lässt sich leicht lesen, ich bin begeistert :)
    Viele Grüße aus Deutschland, Patrick.

  • #2

    Chris (Mittwoch, 31 Mai 2017 09:47)

    Hey Patrick
    Oh cool, danke dir vielmals für dein liebes Feedback :-)
    Ganz herzliche Grüsse
    Chris